Homepage erstellen: Content-Management-System vs. Homepage Baukasten

Wenn Sie eine Website benötigen, macht es Sinn sich zunächst mit den Zielen der Website auseinanderzusetzen. Sind Ihre Inhalte statisch oder dynamisch, planen Sie ein kleines oder umfangreiches Projekt und andere auch individuelle Fragen. Auf der einen Seite gibt es die sogenannten Content Management Systeme CMS (WordPress, Drupal, Joomla), die sehr umfangreiche Webprojekte ermöglichen oder aber die sogenannten Homepage Baukasten (Jimdo, Weebly, Wix, Mobirise). Also, am Anfang steht die Aufgabe Struktur, Umfang und Ziele zu definieren.

Baukastensystem vs. CMS – hier WordPress

Ich erstelle seit 2007 Websites für meine online Marketing Projekte und seit 2010 auch für Kundenprojekte im In- und Ausland. Mit meinen Erfahrungen in der Webentwicklung (ich nutze die Tools Dreamweaver, Mobirise, WordPress, Landingpage Tools) bin ich in der Lage, statische Webseiten in HTML5 und CSS selbst zu erstellen. Doch warum das Rad neu erfinden? Wie bereits oben erwähnt greife ich auch auf Frameworks zu. Mit diesen sehr umfangreichen Code-Bibliotheken wird uns Codierern Arbeit abgenommen, und das ist auch gut so. Mobirise beispielsweise bietet tolle Gestaltungsvorlagen für eine CSS-Datei (zum Beispiel Bootstrap) und das HTML5-Gerüst. Bootstrap Bibliotheken werden auch von Content-Management-Systemen wie Drupal oder WordPress genutzt. Der Webmaster und Website Ersteller/Designer ist für den Feinschliff, die Installation und Individualisierung der Content-Management-Systeme (kurz CMS) oder CSS/HTML5 Vorlagen zuständig, denn individuelle Anpassungen bei Layout und Struktur (Gestaltung des sog. Theme oder auch Template) werden weiterhin in HTML5 und CSS von einem Frontend-Entwickler/Webdesigner vorgenommen.

Homepage Baukasten vereinfachen vielleicht die technischen Aufgaben, die bei der Einrichtung und Anpassung eines CMS anfallen, aber in Sachen Funktionalität, Suchmaschinen Optimierung und Umfang kann ein Baukasten mit einem CMS nicht mithalten. Unabhängig davon verknüpfen Sie Ihre Domain mit der Websoftware des Homepage Baukasten und somit sind Sie nicht Ihr eigener Chef.

Um Ihnen den Einstieg in WordPress zu erleichtern, bieten wir praxisorientierte WordPress Schulungen, aktuell in Dresden. Sie lernen nicht nur die technischen Arbeiten wie zum Beispiel die Installation eines CMS über cPanel oder einem FTP-Programm. Wir zeigen Ihnen alle notwendigen Schritte zur Erstellung einer individuellen und professionellen Website, die auf Ihrer Domain und Ihrem Webhosting gehostet wird. Es geht um Ihr Business. Also auch die wichtigen Themen wie die Suche nach einer geeigneten Domain mit Webspace besprechen wir. Am Ende des Tages haben Sie Ihre Webpräsenz online. Manche Anbieter von Homepage Baukasten bewerben Ihren Service mit guter Auffindbarkeit bei Google und Co. Dennoch kommen die Baukästen nicht an WordPress heran. Google liebt WordPress.

 

Die Installation und Konfiguration von WordPress auf einem Server ist nicht schwer. Das CMS von WordPress kann nahezu alles. Mit fertigen Themes und den Plugins für wichtige und nützliche Features (wie zum Beispiel Newsletter, Formulare, Tabellen, https und vieles mehr) wird die Arbeit mit WordPress richtig spannend. Klar, Sie müssen etwas mehr lernen, als wenn Sie einen Baukasten nutzen. Aber es lohnt sich. Die WordPress Community ist einzigartig. Manche Befürworter der Baukästen sagen, Einsteiger verlieren häufig  Zeit und die geschäftlichen Ziele gehen verloren. Dagegen halte ich, dass Struktur und Ziele bereits vor der Entscheidung fertig aufgeschrieben sind.

Unser Ansatz

WordPress ist unsere erste Wahl, wenn es um die Erstellung von professionellen Websites geht. Auch wenn die technischen Ansprüche etwas höher sind, als im Vergleich zu den Baukasten Systemen, stehen die mittel- und langfristigen Benefits klar höher und im Fokus. Ihr Business ist Ihr Branding.